Skip to content
11. Juli 2014 / AugenZeugeKunst

… kleine, große, gestreifte, gefleckte, gepunktete, runde, spitze, plattgedrückte

Roswitha Weber

Ich wurde auf Aigners Apfel-Bilder 2012 auf der dOKUMENTA 13 in Kassel aufmerksam. Ein ganzer Raum war zur Hälfte mit diesen unverwechselbaren, grafisch zauberhaften Karten hunderter Apfelsorten in großen Rahmen bestückt. Ich war begeistert. Vor kurzem erschien nun das umfangreiche Werk Äpfel und Birnen: Das Gesamtwerk. Herausgegeben von Judith Schalansky. Verlag Matthes & Seitz Berlin, Berlin 2013, ISBN 978-3-88221-051-4. Und es liegt nun auf dem Familien-Gabentisch zum Betrachten bereit. Kein Apfel gleicht dem anderen, jeder besitzt einen eigenen Charakter, eine eigene Schönheit.

Foto © Roswitha Weber 2013 Foto © Roswitha Weber 2013

Korbinian Aigner 1885 – 1966, genannt der Apfelpfarrer, war ein bayerischer katholischer Pfarrer und Pomologe (Lehre der Arten und Sorten von Obst sowie deren Bestimmung und systematische Einteilung). Neben dem Obstbau – er gründete den Hohenpoldinger Obstbauverein und wurde 1930 zum Präsidenten des Obst- und Gartenbauvereins Oberbayerns gewählt – war Aigner auch sehr an der Tagespolitik interessiert. 1916 war er der bayerischen Zentrumspartei…

Ursprünglichen Post anzeigen 213 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: