Skip to content
3. November 2016 / AugenZeugeKunst

Ein bewegtes Künstlerporträt der Zeichnerin SUSANNE HAUN (Video) von AugenZeugeKunst

Susanne Haun habe ich vor einigen Jahren bei einer Veranstaltung beim Bildungswerk des Berufsverband Bildender Künstler (BBK) kennengelernt. Damals hielt ich einen kurzen Vortrag zu dem Thema „KUNST DOKU – Eine Einführung in die filmische Dokumentation künstlerischer Arbeit“ und heute haben wir ein Künstlerporträt für sie erstellt.

Susanne arbeitet hoch konzentriert, das Modell immer im Visier. Für unser Video hat sie insgesamt vier Zeichnungen angefertigt.

Schon vor dem Kurs ist mir Susanne aufgefallen, als ich vorab ihre Webseite besuchte. Ihre ganze Erscheinung war mir sympathisch und ihre Zeichnungen beeindruckten mich. Vor allem war ich auch begeistert von ihren professionellen Auftritten in den Sozialen Medien, ihrer Tätigkeit als Buchautorin und Saloniere.

Ich fragte mich: Wie schafft sie das alles? Und dann zeichnet sie auch noch jeden Tag! Wie macht sie das bloß?

Susanne erzählte mir später bei einer Tasse Kaffee, wie sie ihre Zeit strukturiert und wie geschickt sie alle Bestandteile ihrer Arbeit so miteinander verbindet, das sie als Strippenzieherin immer alles unter Kontrolle hat. Etwas später, auch wieder beim Kaffee, fragte mich Susanne, wann wir diesen Sommer die Kunst Doku über sie erstellen könnten – ich war hellauf begeistert und freute mich sehr. Allerdings begann ich auch gleich ihr Denkaufgaben mit auf den Weg zu geben. Susanne beschreibt das in ihrem Blog sehr schön.

der-kritische-blick-von-susanne-haun-video-still-von-anna-maria-weber-2016

Zum Drehtermin war Susanne bestens vorbereitet.

Die Resultate ihrer Überlegungen zeichnete sie mir vor laufender Kamera als Mind-Map auf. Ihr Modell für die Zeichnung suchte sie sich aus einer ihrer wunderbaren Schaukästen ihrer Raritätensammlung heraus und baute in Windeseile ein zauberhaftes Stillleben auf. Im Interview, was unsere erste Herausforderung am Drehtag war, erzählte sie mir wie sie zum Zeichnen gekommen ist und wie sie sich täglich den Herausforderungen in ihrem Metier stellt. Susanne hat mir in einer Stunde Interview natürlich noch viel mehr erzählt und es fiel mir schwer eine Auswahl zu treffen.

So ist das filmische Künstlerporträt von Susanne Haun auch als dokumentarischer Ausschnitt ihrer künstlerischen Intensität zu sehen.

Bei der Auswahl des Bild- und Tonmaterials für ein Künstlerporträt muss ich am Ende Prioritäten setzen. Schon beim Vorgespräch, später bei den Dreharbeiten und vor allem im Interview muss ich genau herausfiltern, was das Hauptanliegen der Künstlerin bzw. des Künstlers ist. Susanne ist künstlerisch sehr vielfältig aufgestellt und das nicht nur was die Materialien und Techniken betrifft. Wir hätten auch ein Porträt nur über ihre Glasobjekte, ihre Buchprojekte oder ihre Salonarbeit drehen können…

Ich freue mich, wenn ihr euch selbst ein Bild macht und mir einen Kommentar zuschickt:

Einblicke in die Arbeit von Susanne Haun (Künstlerporträt, 2016, 3 min)

Künstlerin: Susanne Haun

Soundtrack: »Rihards Funts« von Ergo Phizmiz & Margita Zalite

ein Film von Anna-Maria Weber für
AugenZeugeKunst
© Berlin 2016
augenzeugekunst.de

Advertisements

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Susanne Haun / Nov 3 2016 19:36

    Liebe Anna,
    danke für diesen gut geschriebenen und treffenden Artikel 🙂
    Micha und ich haben herzlich über das Foto gelacht, wo ich breitbeinig vor dem großen Tisch stehe! Da hecke ich bestimmt etwas aus oder sinniere über meine Zeichnung.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend aus dem Wedding nach Prenzelberg 🙂
    Susanne

    • AugenZeugeKunst / Nov 3 2016 23:44

      Liebe Susanne, das Bild heißt bei mir „Der kritische Blick von Susanne Haun“ 😉
      Alle Bilder im Artikel müssten für dich neu sein, weil ich neue Filmstills von unveröffentlichtem Material entnommen habe. Ich gebe sie dir bei Gelegenheit.
      Liebe Grüße und eine gute Nacht wünscht euch Anna

  2. Regina Liedtke / Nov 3 2016 22:07

    Liebe Anna, Du meinst bestimmt den BBK Berlin = Berufsverband Bildender Künstler 😉

    • AugenZeugeKunst / Nov 3 2016 23:10

      Liebe Regina, besten Dank für deine Korrektur, ich ändere es sofort 🙂

  3. Susanne Haun / Nov 4 2016 8:18

    Hat dies auf Susanne Haun rebloggt und kommentierte:
    Anna-Maria Weber von AugenZeugeKunst hat auf ihrem Blog einen sehr gelungenen Artikel zu unseren Dreharbeiten für unserem Film „Einblicke in die Arbeit von SUSANNE HAUN – Künstlerportrait (2016, 3 Minuten) geschrieben.

  4. ann christina / Nov 4 2016 9:19

    Tolles Portrait, als hätte man Susanne ein bisschen kennen gelernt.

    • AugenZeugeKunst / Nov 4 2016 11:00

      Vielen Dank für dein Feedback. Das ist genau mein Anliegen: ein authentisches bewegtes Bild zu vermitteln. Dann freue ich mich, dass ich es für dich geschafft habe! Herzliche Grüße von Anna

  5. Ulli / Nov 4 2016 13:18

    Da ich Susanne schon begegnen durfte, finde ich, dass dir das Proträt meisterinnenhaft gelungen ist! Danke dafür … und herzliche Grüsse
    Ulli

    • AugenZeugeKunst / Nov 4 2016 18:35

      Oh, ein tolles Kompliment, vielen Dank! Herzliche Grüße aus Berlin, Anna

  6. Maren Wulf / Nov 5 2016 0:18

    Ich kenne Susanne Haun nicht persönlich, aber ziemlich genau so habe ich sie mir als Leserin ihres Blogs vorgestellt. Insofern: Auch von mir großes Lob für das Kurzporträt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: