Skip to content
2. Februar 2017 / AugenZeugeKunst

Banale Schönheit entdeckt von Melissa D. Johnston

by Stephan Brenn Artist: Stephan Brenn Stephan Brenn is collecting, observing, exploring. He is an explo­rer of the unseen. There are unwanted, wasted and leftover objects, fascinating him. His work is based on found material, shown as ready made–wire drawing, light projection on house walls and YLOP light-photography. Stephan Brenn (1961) born in Heidelberg, […]

über Die Schönheit des Banalen (The Beauty of the Trivial) — Creative Thresholds

Advertisements
  1. juergenkuester / Feb 2 2017 18:40

    Ach, ich sehe so gerne angeordnete und sortierte Dinge. Liebe Grüße

  2. AugenZeugeKunst / Feb 2 2017 20:53

    Das geht mir genauso! Schön von dir zu hören. Herzliche Grüße aus dem Berliner Grauingrau 😉
    von Anna

  3. terencehorn / Feb 6 2017 8:36

    So was aufgeräumtes sieht man gerne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: